Erste Hilfe bei Problemen mit der herausnehmbaren Zahnspange

Manche Unannehmlichkeiten sind bei einer neuen herausnehmbaren Zahnspange normal und geben sich meist schnell. Bei anderen sollten Sie Ihren Kieferorthopäden aufsuchen. Mit unseren Erste-Hilfe-Tipps beantworten wir die häufigsten Fragen zu Problemen mit der herausnehmbaren Zahnspange.

Die Klammer drückt – was nun?

Wurde die Zahnspange neu angepasst oder verstellt, ist es normal, dass in den nächsten Tagen ein Druckgefühl oder auch Schmerzen auftreten. Dies hängt mit der veränderten Zahnbewegung zusammen und gibt sich bei häufigem Tragen für gewöhnlich innerhalb weniger Tage. Trotz pfleglichen Umgangs mit der Zahnspange kann diese jedoch auch einmal verbiegen. Falls Sie vermuten, dass Ihre Zahnspange beschädigt wurde und aus diesem Grunde drückt, lassen Sie sich bitte umgehend einen Termin in unserer Praxis geben.


Meine Klammer passt nicht mehr richtig. Warum ist das so, und was soll ich tun?

Wenn eine herausnehmbare Zahnspange nicht mehr optimal sitzt, kann es hierfür verschiedene Ursachen geben:

  • Bei einer herausnehmbaren Spange, die wöchentlich selbst verstellt werden muss, kann es sein, dass sich die Zähne bzw. der Kiefer noch nicht ausreichend an die Veränderung angepasst haben. Dies kann auf eine unzureichende Tragedauer hindeuten. Hier empfiehlt es sich, die Tragezeit zu erhöhen und eventuell die Klammer einmal entgegen der Pfeilrichtung zurückzustellen. So können Sie überprüfen, ob Ihre Zahnspange dann wieder passt. 
  • Bei wackelnden Milchzähnen oder neu nachgewachsenen Zähnen kann es vorkommen, dass die Klammer nicht mehr in die richtige Position zu bringen ist. Hier ist in jedem Fall ein Termin bei Ihrem Kieferorthopäden notwendig, um die Klammer an die neuen Gegebenheiten anzupassen.
  • Bei Haltespangen, die nicht mehr verstellt werden, ist es besonders wichtig, sie regelmäßig zu tragen, um unerwünschte Zahnbewegungen zu vermeiden. Falls die Spange auch nur einige Tage nicht getragen wird, kann dies bereits dazu führen, dass die sich zurückverschiebenden Zähne ein korrektes Einsetzen unmöglich machen. Besonders ausgiebiges Tragen kann dabei helfen, dieses Problem wieder in den Griff zu bekommen.

Sollten Sie unsicher sein oder Schwierigkeiten mit Ihrer Klammer weiterhin bestehen bleiben, melden Sie sich bitte in jedem Fall bei uns. Wir sind auch kurzfristig gerne für Sie da.


Wie verhalte ich mich, wenn meine Klammer beschädigt wurde?

Hier kommt es darauf an, was für einen Schaden Ihre Klammer genommen hat: Falls ein kleines Stück vom Kunststoff abgebrochen ist und die Bruchkante nicht unangenehm in die Zunge schneidet, reicht es aus, wenn Sie uns beim nächsten Termin darauf hinweisen. Sollte jedoch ein Draht stark verbogen oder gebrochen sein, sollten Sie immer umgehend einen Reparaturtermin mit Ihrem Kieferorthopäden vereinbaren. Auch im Falle jeglicher Defekte, die ein weiteres Tragen Ihrer Klammer unmöglich machen, sollten Sie sich stets direkt an uns wenden.



Kieferorthopäde
Kieferorthopäde
Kieferorthopäde

Terminvereinbarungen

Kieferorthopäde Osnabrück
Rufen Sie uns an:
0541 28588

Kieferorthopädie Osnabrück
Kieferorthopäde
Nerbas & Bortolussi
Montag – Donnerstag:
9:30 – 12:00 Uhr
und 14:00 – 17:00 Uhr
Freitag:
9:30 – 12:00 Uhr

Wir behandeln Sie gerne auch außerhalb der genannten Zeiten. Vereinbaren Sie mit uns einfach telefonisch Ihren Wunschtermin.



Kieferorthopäde